Datenschutzerklärung


Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB), gültig ab 01. Jänner 2013.
AGB des Unternehmens Igelsböck Markus – IT & Mediendesign, im weiteren Igelsböck genannt.
1. Allgemeines
1.1. Leistungen von Igelsböck erfolgen ausschließlich auf Grundlage dieser AGB in der aktuell geltenden Fassung.
1.2. Abweichende Bedingungen des Kunden erkennen wir nicht an, außer Igelsböck stimmt diesen schriftlich zu.
1.3. Vertragserfüllungshandlungen unsererseits gelten nicht als Zustimmung zu von unseren AGB abweichenden
Vertragsbedingungen.
1.4. Diese AGB gelten als Rahmenvereinbarung auch für alle weiteren Rechtsgeschäfte zwischen den Vertragsparteien,
auch wenn nicht ausdrücklich darauf hingewiesen wird.
1.5. Sollten einzelne Bestimmungen der AGB ganz oder teilweise unwirksam sein, so berührt dies die Wirksamkeit des
Vertrags im Übrigen nicht.
1.5.1. Der Kunde verpflichtet sich für diesen Fall einer Regelung zuzustimmen, die der unwirksamen Bestimmung
wirtschaftlich und ihrer Intention nach am nächsten kommt.
1.6. Angebote von Igelsböck sind freibleibend und unverbindlich und unter Vorbehalt der Selbstbelieferung.
1.7. Bei schriftlicher oder mündlicher Auftragserteilung erklärt sich der Kunde mit den AGB einverstanden.
1.8. Igelsböck behält sich vor, die AGB jederzeit zu verändern bzw. zu erweitern.
2. Preise, Honorare, Zahlungsbedingungen
2.1. Alle genannten Preise sind exklusive der gesetzlich festgesetzten Umsatzsteuer, ab unserem Geschäftssitz, zu verstehen, ohne sonstige Nebenleistungen. Außer es wird ausdrücklich auf das Gegenteil hingewiesen.
2.2. Die Bezahlung kann durch Bar, Bar-Nachname, Vorauszahlung oder auf Rechnung getätigt werden.
2.2.1. Details zur Bezahlung werden bei Bestellung bekannt gegeben.
2.2.2. Bei Auftrag gegen Vorauszahlung erfolgt die Leistung erst nach vollständigem Geldeingang auf unserem
Geschäftskonto.
2.2.3. Ein Auftrag auf Rechnung ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung möglich.
2.3. Für Webhosting Produkte besteht eine Vorauszahlungspflicht von 12 Monaten.
2.4. Bei verspäteter Einzahlung von Webhosting Paketen behält sich Igelsböck das Recht vor, die Pakete ohne vorheriger
Ankündigung bis auf Einzahlung des offenen Betrages inkl. aller Nebengebühren zu deaktivieren bzw. zu löschen.
2.5. Die Nutzungsbewilligung von Lichtbildern gilt erst im Fall vollständiger Bezahlung des vereinbarten Honorars.
2.6. Mangels ausdrücklicher, schriftlicher Vereinbarung steht dem Fotografen ein Honorar nach der jeweils gültigen
Preisliste, sonst ein angemessenes Honorar, zu.
2.7. Das vereinbarte Honorar von Lichtbildern gilt nur für die einmalige Verwendung und zum angegebenen Zweck. Weitere
Verwendungen sind erneut honorarpflichtig und bedürfen auch der erneuten Zustimmung.
2.8. Bei Zahlungsverzug treten auch allfällige Skontovereinbarungen außer Kraft.
2.9. Zahlungen des Kunden gelten erst mit dem Zeitpunkt des vollständigen Einganges auf unserem Geschäftskonto als
geleistet.
2.10. Bei Zahlungsverzug des Kunden sind wir berechtigt den Ersatz des tatsächlichen entstandenen Schadens,
Verzugszinsen und Gebühren zu berechnen, Leistungen zurückzuhalten, zu deaktivieren bzw. zu löschen.
2.11. Igelsböck ist berechtigt, nach erfolgloser 2. Mahnung sämtliche Leistungen einzustellen.
2.12. Nach erfolgloser 3. Mahnung von Domaingebühren wird die Domain nicht mehr automatisch verlängert, sondern zum
nächstmöglichen Termin gekündigt. Dies gilt auch nach erfolgter Nachzahlung.
2.13. Weiters behält sich Igelsböck das Recht vor, nach erfolgloser 3. Mahnung, sämtliche Web – Produkte des Kunden zum
nächstmöglichen Termin der Verrechnung an nic.at freizugeben. Mehrkosten muss der Kunde tragen. Eine Ankündigung dieses Schrittes muss eingeschrieben an den Kunden erfolgen. Dies gilt auch nach erfolgter Nachzahlung.
2.14. Igelsböck ist zudem berechtigt, offene Forderungen dem KSV zu übergeben bzw. diese einzuklagen.
3. Verträge, Angebote, Homepage
3.1. Angebote erfolgen unter Vorbehalt der Selbstbelieferung.
3.2. Die Präsentation der Produkte im Internet stellt kein verbindliches Angebot an den Kunden dar, sondern entspricht einer
unverbindlichen Onlinepreisliste.
3.2.1. Die auf unserer Homepage abgebildeten Produktfotos haben ausschließlich Symbolcharakter.
3.2.2. Ebenso gelten geringe Abweichungen von den Produktangaben, soweit sie für den Vertragspartner nicht unzumutbar
sind, als genehmigt.
3.2.3. Etwaige Herstellerlinks bzw. Produktdatenblätter dienen als unverbindliche, weiterführende Information.
3.3. Die Absendung einer Online-Bestellung durch den Kunden gilt lediglich als Angebot zum Abschluss eines
Kaufvertrages.
3.4. Die Absendung einer Online Bestellung stellt keine Annahme des Angebotes des Kunden durch Igelsböck dar.
3.4.1. Der Kunde erhält nach Bearbeitung der Bestellung eine E-Mail Nachricht (Auftragsbestätigung), mit welcher der Auftrag
bestätigt wird. In diesem Fall kommt der Kaufvertrag endgültig zustande.
3.5. Bei Online-Bestellungen mit der Zahlungsart Vorauszahlung kommt der Kaufvertrag mit Eingang des Geldes auf dem
Bankkonto von Igelsböck zustande. Sollte binnen 10 Werktagen ab Bestellung keine Zahlung durch den Kunden
erfolgen, behält sich Igelsböck das Recht vor, die Bestellung mangels Zahlungseingang zu stornieren.
3.6. Beim Direktverkauf kommt ein Kaufvertrag durch Übergabe der Waren und Bezahlung des Kaufpreises zustande.
3.7. Beim Verkauf von Dienstleistungen von Igelsböck bei mündlicher oder schriftlicher Zusage eines Kostenvoranschlages
ein Kaufvertrag zustande. Bei mündlicher oder schriftlicher Auftragserteilung ohne Kostenvoranschlag entsteht ebenfalls
ein Kaufvertrag.
4. Reservierung, Abholung
4.1. Reserviert der Kunde Ware zur Abholung, so wird diese für 5 Werktage, außer anders schriftlich vereinbart, unverbindlich hinterlegt.
4.2. Wird die Ware nicht binnen 5 Werktage abgeholt, erlischt die Reservierung ohne weitere Benachrichtigung.
4.3. Entstandene Kosten für die Nichtabholung reservierter Ware können verrechnet werden.
5. Inhalte, Rechte Dritter
5.1. Der Auftraggeber allein ist für die Inhalte seiner Webseiten, Grafiken oder ähnlichem verantwortlich und versichert, dass dadurch weder Rechte Dritter verletzt werden noch gegen bestehende Gesetze sowie allgemein gültige Rechtsnormen verstoßen wird.
5.2. Des Weiteren verpflichtet sich der Kunde keine sittenwidrigen Inhalte zu publizieren bzw. darauf hinzuweisen.
5.3. Das Verbreiten von sogenannten Massen – E-Mails ist untersagt.
5.4. Für die Einholung allenfalls erforderlicher Werknutzungsbewilligungen Dritter und die Zustimmung zur Abbildung von
Personen hat der Vertragspartner zu sorgen. Er hält den Fotografen diesbezüglich schad- und klaglos, insbesondere hinsichtlich von Ansprüchen aus dem Recht auf das eigene Bild gem. §78 UrhG sowie hinsichtlich von Verwendungsansprüchen gem. §1041 ABGB.
6. Lieferung, Transportschäden, Leistung
6.1. Sind in einer Bestellung Waren mit unterschiedlicher Verfügbarkeit enthalten, erfolgt der Versand erst, wenn sämtliche Produkte der Bestellung verfügbar sind, sofern nicht ausdrücklich eine andere Vereinbarung getroffen wurde.
6.1.1. Igelsböck behält sich jedoch das Recht vor, auch Teillieferungen vorzunehmen.
6.2. Für die Lieferung ist Igelsböck die Wahl eines geeigneten Frachtführers freigestellt.
6.3. Angegebene Liefertermine gelten als unverbindliche Information unter Vorbehalt der Selbstbelieferung, sofern Igelsböck
von Dritten gefertigte Komponenten liefert.
6.4. Soweit eine Lieferung an den Kunden nicht möglich ist oder weil der Kunde nicht unter der von ihm angegebenen
Lieferanschrift angetroffen wird, trägt der Kunde die Kosten für den erfolglosen Anlieferungsversuch.
6.5. Sollte eine Lieferung vereinbart sein und vom Kunden die Annahme einer Sendung verweigert werden, wird der Kunde mit den gesamten Versandspesen, gegebenenfalls Nachnamegebühren, Rücksendespesen und einer
Bearbeitungsgebühr in der Höhe von 20 € zzgl. 20 % USt. belastet.
6.6. Wird bei einem Dienstleistungsauftrag der Kunde unter seiner angegebener Auftragsadresse zu einem vereinbarten
Termin nicht angetroffen oder eine Ausführung des Auftrags ist durch irgendwelche Gründe nicht möglich, wird dem
Kunden eine Bearbeitungsgebühr von 20 € zzgl. 20 % USt. sowie die Anfahrtskosten in Rechnung gestellt.
6.6.1. Die Anfahrtskosten richten sich nach dem gesetzlichen Kilometergeld inkl. einer Arbeitszeitpauschale je Kilometer.
6.7. Zwecks Absicherung etwaiger Kundenansprüche aus Transportschäden gegenüber dem jeweils mit dem Versand der
Bestellung beauftragten Transportunternehmen, müssen äußerlich erkennbare Transportschäden umgehend bei Anlieferung der Bestellung beim Kunden dem Paketboten angezeigt werden. Äußerlich nicht erkennbare Transportschäden müssen innerhalb von 5 Werktagen ab Zustellung schriftlich und inklusive Fotomaterial bei Igelsböck reklamiert werden, da andernfalls der Anspruch auf Geltendmachung der Ansprüche aus dem Transportschaden verfällt.
7. Eigentumsvorbehalt
7.1. Alle Waren und Dienstleistungen werden von uns unter Eigentumsvorbehalt sowie unter Grundlagen des Urheberrechts geliefert bzw. erstellt und bleiben bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum bzw. unser geistiges Eigentum.
7.2. In der Geltendmachung des Eigentumsvorbehalts liegt nur dann ein Rücktritt vom Vertrag vor, wenn dieser ausdrücklich erklärt wird.
7.3. Bei Warenrücknahme sind wir berechtigt, angefallene Transport- und Manipulationsspesen zu verrechnen.
7.4. Bei Zugriffen Dritter auf die Vorbehaltsware- insbesondere durch Pfändung, verpflichtet sich der Kunde, auf unser
Eigentum hinzuweisen und uns unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen.
7.5. Ist der Kunde Verbraucher oder kein Unternehmen, zu dessen ordentlichem Geschäftsbetrieb der Handel mit den von
uns erworbenen Waren gehört, darf er bis zu vollständigen Begleichung der offenen Kaufpreisforderung über die
Vorbehaltsware nicht verfügen, sie insbesondere nicht verkaufen, verpfänden, verschenken oder verleihen.
7.6. Der Kunde trägt das volle Risiko für die Vorbehaltsware, insbesondere für die Gefahr des Verlustes oder der
Verschlechterung.
7.7. Bei vertragswidrigem Verhalten, insbesondere bei Zahlungsverzug ist unser Unternehmen berechtigt, den gelieferten
Gegenstand zurückzuverlangen. Der Käufer ist dies falls zur Herausgabe verpflichtet.
7.8. Das Eigentum an Bilddateien, Marketingkonzepten oder ähnlichem steht dem Fotografen zu.
8. Vertragsrücktritt, Änderung, Storno, Druckzustimmung
8.1. Bei Annahmeverzug oder anderen Gründen, wie insbesondere Konkurs des Kunden oder Konkursabweisung mangels Vermögens, sowie bei Zahlungsverzug des Kunden sind wir zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt, sofern dieser von beiden Seiten noch nicht zu Gänze erfüllt ist.
8.2. Für den Fall des Rücktritts haben wir bei Verschulden des Kunden die Wahl, einen pauschalierten Schadenersatz von 30 % des Bruttorechnungsbetrages oder den Ersatz des tatsächlichen entstandenen Schadens zu begehren.
8.3. Bei Zahlungsverzug des Kunden sind wir von allen weiteren Leistungs- und Lieferungsverpflichtungen entbunden und berechtigt, noch ausstehende Lieferungen oder Leistungen zurückzuhalten und Vorauszahlungen bzw. Sicherstellungen zu fordern oder nach Setzung einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten.
8.4. Tritt der Kunde vom Vertrag zurück oder begehrt er seine Aufhebung, so haben wir die Wahl, auf die Erfüllung des Vertrages zu bestehen oder der Aufhebung des Vertrages zuzustimmen; im letzteren Fall ist der Kunde verpflichtet, einen pauschalierten Schadenersatz in Höhe von 30 % des Bruttorechnungsbetrages oder den tatsächlich entstanden Schaden zu bezahlen.
8.5. Kosten für erhebliche Änderungen ursprünglich vereinbarter Ausführungen hat der Kunde zu bezahlen.
8.6. Druckvorlagen gelten als angenommen, wenn Sie vom Kunden bestätigt wurden und der Druckerei übersandt wurden.
8.7. Weicht die Leistung von der ursprünglichen Bestellung ab, so gilt diese als vom Auftraggeber genehmigt, sobald die
Zustimmung zum Druck gegeben wurde.
9. Laufzeit, Kündigung
9.1. Kündigungen bedürfen der Schriftform (eingeschriebener Brief).
9.2. Webhosting Verträge werden auf unbestimmte Zeit abgeschlossen und werden automatisch verlängert.
9.3. Der Kunde kann das Vertragsverhältnis bis 2 Monate vor Vertragsverlängerung ohne Angabe von Gründen kündigen.
9.4. Bei Zahlungsverzug des Kunden kann Igelsböck nach erfolgloser 3. Mahnung sämtliche Produkte und Dienstleistungen
fristlos kündigen. Auch im Falle einer Nachzahlung des Kunden ist die Kündigung wirksam.
10. Lieferfrist
10.1. Zur Leistungsausführung sind wir erst dann verpflichtet, sobald der Kunde all seinen Verpflichtungen, die zur Ausführung erforderlich sind, nachgekommen ist, insbesondere alle technischen und vertraglichen Einzelheiten, Vorarbeiten und Vorbereitungsmaßnahmen erfüllt hat.
10.2. Igelsböck ist berechtigt, die vereinbarten Termine und Lieferfristen um bis zu vier Wochen zu überschreiten. Erst nach Ablauf dieser Frist kann der Kunde nach Setzung einer angemessenen Nachfrist von 14 Tagen vom Vertrag zurücktreten.
11. Schadenersatz
11.1. Schadensersatzansprüche sind in Fällen leichter Fahrlässigkeit ausgeschlossen.
11.2. Das Vorliegen von leichter bzw. grober Fahrlässigkeit hat, sofern es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft handelt, der
Geschädigte zu beweisen.
11.3. Handelt es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft, so beträgt die Verjährungsfrist von Schadensersatzansprüchen drei Jahre ab Gefahrenübergang.
11.4. Die in diesen Geschäftsbedingungen enthaltenen oder sonst vereinbarten Bestimmungen über Schadenersatz gelten auch dann, wenn der Schadensersatzansprüche neben oder anstelle eines Gewährleistungsanspruches geltend gemacht wird.
11.5. Vor Übergabe von technischen Geräten an Igelsböck ist der Kunde verpflichtet, den bereits bestehenden Datenbestand ausreichend zu sichern, andernfalls hat er für verloren gegangene Daten bzw. beschädigte Daten sowie für alle damit
zusammenhängenden Schäden die Verantwortung und Kosten zu tragen.
12. Gewährleistung, Haftung
12.1. Die gesetzliche Gewährleistungfrist beträgt 24 Monate. Die Frist beginnt mit Übergabe der Ware.
12.2. Kunden, welche nicht Verbraucher im Sinne § 1 Abs 1 Z 2 KSchG sind, haben Beanstandungen offensichtlicher Mängel bzw. Fehlbestände unverzüglich, jedoch spätestens 7 Tage ab Übernahme der Ware schriftlich anzuzeigen, versteckte Mängel innerhalb von 7 Tagen nach Feststellung anzuzeigen, wobei diese Anzeige noch vor Ablauf der
Gewährleistungsfrist zu erfolgen hat.
12.3. Der Ersatz für Mängelfolgeschaden, sonstige unmittelbare Schäden und Verluste oder entgangenen Gewinn aufgrund
mangelhafter, unterbliebener oder verspäteter Lieferung ist ausgeschlossen.
12.4. Igelsböck übernimmt keine Haftung für Datenverluste jeglicher Art während der Reparatur, Überprüfung oder Wartung
sowie daraus resultierende Folgeschäden. Der Kunde ist verpflichtet, vor Übergabe des Gerätes Igelsböck für eine
ordnungsgemäße Sicherung seiner Daten Sorge zu tragen. Lt. Punkt 11.5.
12.5. Bei einer Datensicherung durch Igelsböck verpflichtet sich Igelsböck die Sicherung mit bestem Gewissen und Wissen
durchzuführen. Jedoch haftet Igelsböck nicht für vergessene oder nicht sicherbare Daten. Für Schäden durch
vergessene Daten, beschädigte Daten oder ähnlichem haftet Igelsböck nicht.
12.6. Igelsböck übernimmt keine Haftung für Leistungen oder Verfügbarkeiten, bei denen sich Igelsböck Drittanbietern
bedient. Dies gilt insbesondere für die Verfügbarkeit und fehlerfreie Funktion von Server und E-Mail Diensten.
12.7. Ebenfalls wird keine Haftung für veröffentlichte Daten auf Websites Dritter übernommen.
12.8. Igelsböck verpflichtet sich, Anlagen nach dem Stand der Technik zusammenzustellen bzw. in Betrieb zu nehmen und
haftet für die richtige Auswahl der Komponenten.
12.9. Igelsböck haftet nicht für Mängel, die dadurch entstehen, dass die Anlagen unsachgemäß verwendet werden,
insbesondere dann, wenn durch den Kunden eigenmächtig oder mittels Auftrags an Dritte Veränderungen an der
installierten Anlage vorgenommen werden.
12.10. Im Fall des Verlusts oder Beschädigung von über Auftrag hergestellten Lichtbildern haftet der Fotograf nur für Vorsatz
und grobe Fahrlässigkeit.
12.11. Für unerhebliche Mängel wird nicht gehaftet. Farbdifferenzen bei Nachbestellung von Lichtbildern bzw. Grafiken gelten
nicht als erhebliche Mängel.
12.12. Für feste Auftragstermine wird nur bei ausdrücklicher, schriftlicher Vereinbarung gehaftet.
13. Widerrufsrecht für Fernabsatzverträge
13.1. Wenn der Kaufvertrag unter ausschließlicher Zuhilfenahme fernkommunikationstauglicher Mittel, wie in § 5a Abs 2 KschG beschrieben, zustande kommt, kann der Verbraucher seine Bestellung innerhalb von 7 Werktagen ohne Angabe von Gründen schriftlich oder durch Rücksendung der Ware widerrufen. Die Frist beginnt mit dem Tag des Eingangs der Ware beim Verbraucher. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des schriftlichen Widerrufs an:
Igelsböck Markus – IT & Mediendesign, Adalbert-Stifter Straße 2 A, 4623 Gunskirchen, Austria
13.2. Vom Rücktrittsrecht ausgeschlossen sind folgende Geschäftsfälle:
13.2.1. Produkte, die nach Kundenspezifikationen individuell angefertigt werden und eindeutig auf persönliche Bedürfnisse
zugeschnitten sind (im Besonderen PC-Systeme und Notebooks nach dem BTO-Prinzip).
13.2.2. Waren, mit denen auch Dienstleistungen gekoppelt sind (z.B.: Installation von Software).
13.2.3. Dienstleistungsverträge, mit deren Ausführung bestellungsgemäß dem Verbraucher gegenüber innerhalb von 7
Werktagen ab Vertragsabschluss begonnen wird.
13.2.4. Software, sofern sie entsiegelt wurde.
13.2.5. PC-Systeme und Notebooks, sofern die gelieferten Waren entsiegelt wurden (Garantiesiegel).
13.3. Im Fall des wirksamen Widerrufs sind beiderseits empfangene Leistungen Zug um Zug zurückzustellen und
gegebenenfalls gezogene Nutzungen herauszugeben.
13.4. Kann der Verbraucher die empfangene Ware nicht, nur teilweise oder in verschlechtertem Zustand zurückgeben, muss
er Wertersatz leisten.
13.5. Der Verbraucher kann die Wertersatzpflicht vermeiden, indem er die Ware nicht wie sein Eigentum in Betrieb nimmt und
alles unterlässt, was den Wert beeinträchtigen kann.
13.6. Es gilt nach § 5g Abs 2 KschG als vereinbart, dass der Verbraucher die Kosten des Rücktransports, unabhängig vom
Wert der Sache, zu tragen hat, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht.
14. Vor Ort Service
14.1. Vor – Ort Service Zusagen sind Zusagen der Hersteller bzw. Lieferanten. In diesem Fall ist die beanstandete Ware nicht bei unserem Unternehmen zu reklamieren oder an unser Unternehmen zu retournieren. Diese Leistungen werden vom jeweiligen Hersteller selbst auf dessen Kosten und Risiko durchgeführt.
15. Softwarebestimmungen, Lizenzen
15.1. Für von Igelsböck gelieferte Software gelten die Bestimmungen des Urheberrechtsgesetzes und gegebenenfalls die Bestimmungen des jeweiligen Lizenzvertrages.
15.2. Darüber hinaus gelten die jeweiligen Lizenzverträge und Nutzungsbewilligungen.
16. Kostenvoranschläge
16.1. Kostenvoranschläge sind grundsätzlich unverbindlich.
16.2. Wenn abzusehen ist, dass die tatsächlichen Kosten die von Igelsböck schriftlich veranschlagten um mehr als 15%
übersteigen, weißt Igelsböck den Kunden darauf hin.
16.2.1. Die Kostenüberschreitung gilt vom Kunden genehmigt, wenn der Kunde nicht binnen 3 Werktagen nach diesem Hinweis
schriftlich widerspricht.
16.2.2. Handelt es sich um eine Kostenüberschreitung bis 15%, ist eine gesonderte Verständigung nicht erforderlich.
16.3. Kostenvoranschläge von Igelsböck sind teilweise kostenpflichtig und werden dem Kunden nach unserer Preisliste in
Rechnung gestellt.
17. Anwendbares Recht, Gerichtsstand
17.1. Es gilt österreichisches Recht.
17.2. Die Anwendbarkeit des UN – Kaufrechts wird ausdrücklich ausgeschlossen.
17.3. Die Vertragssprache ist Deutsch.
17.4. Die Vertragsparteien vereinbaren österreichische, inländische Gerichtsbarkeit.
17.5. Handelt es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft im Sinne § 1 Abs 1 Z 2 KSchG, ist zur Entscheidung aller aus diesem
Vertrag entstehenden Streitigkeiten das am Sitz von Igelsböck sachlich zuständige Gericht ausschließlich örtlich
zuständig.
17.6. Igelsböck ist berechtigt, den Kunden an seinem allgemeinen Gerichtsstand zu klagen.
18. Datenschutz
18.1. Der Kunde erteilt seine Zustimmung, dass auch die im Kaufvertrag mit enthaltenen personenbezogenen Daten in Erfüllung dieses Vertrages von uns automationsunterstützt gespeichert und verarbeitet werden.
18.2. Daten werden an Dritte nur im notwendigen Ausmaß weitergegeben, wenn es für die Erbringungen technischer, logistischer oder anderer Dienstleistungen im eindeutigem Kundeninteresse notwendig ist.
18.3. Personenbezogene Daten werden auf Antrag der Kunden in der Kundendatei unseres Unternehmens gelöscht.
18.4. Igelsböck ist berechtigt, auf eigenen Werbeträgern den Namen der Kunden sowie Unterlagen zum ausgeführten Auftrag
als Referenz zu veröffentlichen. Der Kunde kann dies gesondert widerrufen.
19. Adressänderung
19.1. Der Kunde ist verpflichtet, uns Änderungen seiner Wohn- bzw. Geschäftsadresse bekannt zu geben, solange das vertragsgegenständliche Rechtsgeschäft nicht beiderseitig vollständig erfüllt ist.
19.1.1. Wird die Mitteilung unterlassen, so gelten Erklärungen auch dann als zugegangen, falls sie an die zuletzt bekannt gegebene Adresse gesendet werden.
20. Urheberrecht
20.1. Pläne, Skizzen oder sonstige Unterlagen bleiben ebenso wie Muster, Kataloge, Prospekte, Abbildungen und dergleichen stets Eigentum von Igelsböck; der Kunde erhält daran keine wie immer gearteten Werknutzungs- oder Verwertungsrechte.
20.2. Urheber- und Leistungsschutzrechte des Lichtbildherstellers (§§1, 2 Abs. 2, 73ff UrhG) stehen dem Fotografen zu.
20.3. Nutzungsbewilligungen gelten nur bei ausdrücklicher Vereinbarung als erteilt.
20.3.1. Der Vertragspartner erwirbt in diesem Fall eine einfache, nicht übertragbare Nutzungsbewilligung für den ausdrücklich
vereinbarten Verwendungszweck und innerhalb der vereinbarten Grenzen.
20.3.2. Mangels anderer Vereinbarungen gilt die Nutzungsbewilligung nur für eine einmalige Veröffentlichung, nur für das
ausdrücklich bezeichnete Medium des Auftraggebers und nicht für Werbezwecke erteilt.
20.4. Jede Veränderung des Lichtbildes bzw. von Grafiken bedarf der schriftlichen Zustimmung von Igelsböck. Dies gilt nur
dann nicht, wenn die Änderung nach dem, Igelsböck bekannten Verwendungszweck erforderlich ist.
21. Kennzeichnung
21.1. Igelsböck behält sich das Recht vor, auf erstellten Leistungen einen Hinweis auf Igelsböck anzubringen.
21.2. Der Vertragspartner ist bei jeder Nutzung von Fotos verpflichtet, die Herstellerbezeichnung (Namensnennung) bzw. den Copyrightvermerk im Sinn des WURA (Welturheberrechtsabkommen) deutlich und gut lesbar (sichtbar), insbesondere
nicht gestürzt und in Normallettern, unmittelbar beim Lichtbild und diesem eindeutig zuordenbar anzubringen.
21.2.1. Jedenfalls gilt diese Bestimmung als Anbringung der Herstellerbezeichnung im Sinn des §74 ABs 3. UrhG.
21.2.2. Ist das Lichtbild auf der Vorderseite signiert, ersetzt die Veröffentlichung dieser Signatur nicht den vorstehend
beschriebenen Herstellervermerk.
21.3. Der Vertragspartner ist verpflichtet, digitale Lichtbilder so zu speichern, dass die Herstellerbezeichnung mit den Bildern
elektronisch verknüpft bleibt.
21.4. Wird die Kennzeichnung bei Lichtbildern verletzt, wird grundsätzlich ein Grundhonorar bzw. das vereinbarte Honorar
zuzüglich einem Zuschlag von 100% berechnet.
22. Werkverträge
22.1. Bei Mängeln infolge von Werkaufträgen sind grundsätzlich die Bestimmungen des ABGB anzuwenden und zunächst grundsätzlich eine Verbesserung bzw. Reparatur vorzunehmen.
22.2. Wird der Mangel nicht durch Igelsböck verursacht, insbesondere bei unsachgemäßer Verwendung einer Anlage durch den Kunden wie zum Beispiel Verwendung nicht passender Komponenten oder unrichtiger Stromversorgung ist das Recht des Kunden auf Wandlung ausgeschlossen.
22.3. Behauptet ein Kunde nach bereits erfolgter erster Behebung des Mangels durch Igelsböck das weitere Bestehen dieses Mangels, so hat er zu beweisen, dass der Mangel tatsächlich in der Sphäre von Igelsböck liegt.
23. Schlussbestimmungen
23.1. Igelsböck ist berechtigt, Verpflichtungen teilweise oder ganz durch Subunternehmer erbringen zu lassen.
23.2. Igelsböck hat den Kunden ausdrücklich über die richtige Verwendung von erbrachten Leistungen aufgeklärt.
23.3. Erfüllungsort ist der Hauptsitz von Igelsböck: Adalbert – Stifter Straße 2 A, 4623 Gunskirchen, Austria.
23.4. Im Fall einer Veröffentlichung von Lichtbildern sind 2 kostenlose Belegexemplare zuzusenden.
23.4.1. Bei kostspieligen Produkten (Kunstbücher, etc.) reduziert sich die Zahl der Belegexemplare auf 1 Stück.
23.4.2. Bei Veröffentlichung im Internet ist die Webadresse bzw. ein Screenshot an office@igelsboeck.at zu senden.
23.5. Die Verwendung von Lichtbildern von Igelsböck ist grundsätzlich kostenpflichtig, außer es besteht für das jeweilige Bild
der Hinweis „honorarfrei“.
23.6. Der Kunde ist für die Bildtexte verantwortlich, dazu hat er auch die publizistischen Grundsätze des Pressekodex zu
beachten.
23.7. Grundsätzlich gilt der Samstag nicht als Werktag.


Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout

Sie können die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken.
Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert



Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter den Google Analytics Bedingungen bzw. unter der Google Analytics Übersicht. Wir weisen Sie darauf hin, dass auf dieser Webseite Google Analytics um den Code "gat._anonymizeIp();" erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.


Zum Schutz ihrer Aufträge per Internetformular verwenden wir den Dienst reCAPTCHA des Unternehmens Google Inc. (Google). Die Abfrage dient der Unterscheidung, ob die Eingabe durch einen Menschen oder missbräuchlich durch automatisierte, maschinelle Verarbeitung erfolgt. Die Abfrage schließt den Versand der IP-Adresse und ggf. weiterer von Google für den Dienst reCAPTCHA benötigter Daten an Google ein. Zu diesem Zweck wird Ihre Eingabe an Google übermittelt und dort weiter verwendet. Ihre IP-Adresse wird von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung dieses Dienstes auszuwerten. Die im Rahmen von reCaptcha von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Für diese Daten gelten die abweichenden Datenschutzbestimmungen des Unternehmens Google. Weitere Informationen zu den Datenschutzrichtlinien von Google finden Sie unter: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/